August 26, 2014 / Märkte & Industrien, Produktanwendungen

Kabel angebohrt, was nun?

Kabel angebohrt, was nun?

Extrem ärgerlich, aber ein verblüffend häufig auftretendes Phänomen während der Sanierung und Renovierung älterer Bauten: Der Bohrunfall an Stromkabeln.
Das Ergebnis: Nicht nur die Drähte, sondern auch die Nerven liegen blank. Von alltäglichen Hilfsmitteln wie Isolierband, Lüsterklemme und Silikon wird aber abgeraten – fachgerechte Hilfe soll her!

Zeit also den Werkzeugkoffer mit dem Kabel-Reparatur-Set LVRK auszustatten. Mit dieser handlichen Notfallhilfe bietet HellermannTyton eine platzsparende Lösung für die schnelle und sichere Reparatur beschädigter Kabel im Niederspannungsbereich. Kein Ziehen von neuen Leitungsteilen oder Setzen von Unterputzdosen nötig.
Wie das in der Praxis aussieht, vermittelt ein Video im HellermannTyton YouTube-Kanal:

Im Lieferumfang des Kabel-Reparatur-Sets befinden sich ein 200mm-Schrumpfschlauch mit Innenkleber, fünf isolierende Quetsch-Stoßverbinder mit Schrumpfisolation für Leitungsquerschnitte von 1,5 mm2 – 2,5 mm2 plus vier hitzestabiliserte Q-tie Kabelbinder mit offenem Binderkopf und einzigartiger Vorverriegelung für eine einfache Handhabung.

Wie die perfekte Kabelreparatur mit der LVRK-Notfallhilfe funktioniert:

leitung reparieren, angebohrtes stromkabel reparieren, kabel angebohrt wie reparieren1. Einfach die betroffene Stelle freilegen und den angebohrten Kabelabschnitt heraustrennen. Danach die notwendige Anzahl an Quetsch-Stoßverbindern einsetzen und diese auf 150 Grad Celsius erhitzen.

 

 

 

2. Daraufhin muss die reparierte Stelle nur noch mit dem schlitzbaren Schrumpfschlauch ummantelt, mit den Q-tie Kabelbindern fixiert und langsam erhitzt werden bis Kleber und Schlauch die Stelle komplett abdichten.

 

 

 

angebohrtes kabel reparieren, leitung mit Schrumpfschlauch, keine Verteilerbuchse3. Sowie alles erkaltet ist, ist das Kabel wieder funktionsbereit – schnell, sicher, dauerhaft – und dabei kostengünstig. Leitung wieder einputzen und los geht’s!

 

 

 

Bis auf Quetschzange und Heißluftgebläse wird kein weiteres Werkzeug benötigt.

Bewerte den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.