April 10, 2017 / Produkte

Gel-Verbindungsmuffen: Einfach, stabil und sicher in der Elektroinstallation

Gel-Verbindungsmuffen: Einfach, stabil und sicher in der Elektroinstallation

Ob geplant oder zwecks Reparatur, die Situationen im Alltag des Elektroinstallateurs, in denen die Leitungen im Niederspannungsnetz verbunden werden müssen, sind mannigfaltig. Häufig wird zur Gießharztechnik oder zu Schrumpfschläuchen gegriffen, um die Verbindungsstelle vor äußeren Einwirkungen sicher zu schützen. Allerdings hängt die Qualität des Verbindungsschutzes maßgeblich vom Umgang mit den Materialien während der kniffligen Montage ab. Mittlerweile stellen moderne Gel-Verbindungsgarnituren eine zeitsparende und zuverlässige Alternative dar.

Der „neue“ Trend: Gelmuffen für die Kabelverbindung

Gel-Kabelgarnituren für Elektroinstallation, Kabelmuffe, Verbinden aller gängigen Kunststoffkabel und Leitungen, (z. B. N(A)YY, NYM, H05) für Kupfer- und Aluminiumleiter.

In der Elektroinstallation erfreuen sich Gel-Kabelgarnituren immer größerer Beliebtheit.  Die Muffen sind entweder als Verbindungs- oder Abzweiggarnitur und zur Reparatur von defekten Kabeln einsetzbar. Sie werden in verschiedenen Größen angeboten und decken alle gängigen Leiterquerschnittsbereiche ab.

Die Schalen sind aus UV-resistentem und schlagfestem Polypropylen hergestellt. Das vorgefüllte kennzeichnungsfreie Spezialgel ist hochisolierend >1kV und ein Garant für den wasserdichten Schutz der Kabelverbindung. Zudem ist es unbegrenzt lagerfähig.

Schnell, einfach und effektiv

RELICON gel filled cable joints, easy to install

Die Hauptvorteile von Gel-Kabelverbindungsgarnituren liegen auf der Hand: Muss der Monteur bei der Verwendung von Schrumpfschläuchen oder Gießharz-Verbindungsgarnituren nach dem elektrischen Verklemmen der Kabel noch weitere Arbeitsschritte und Zeit einplanen, ist die Verarbeitung einer Gelmuffe schneller und weniger arbeitsintensiv.

Im ersten Schritt wird die Kabelverbindung mit Schraub- oder Quetschverbindern durchgeführt, danach wird die Verbindung in die Gelschale eingelegt und die Schale geschlossen bis diese  einrastet. Der Elektroinstallateur benötigt kein Spezialwerkzeug mehr und auch das Gehäuse an sich muss nicht weiter bearbeitet werden.

Sehen Sie selbst, wie unser Elektroinstallateur Schritt für Schritt mit der Montage der Reliseal Gelmuffe vorgeht:

Im direkten Vergleich zur Gießharztechnik ist kein Mischen von Harz und Komponentenkleber nötig – zudem erspart sich der Anwender im Vorfeld das Befüllen der Garnitur und muss auch nicht die Aushärtung beider Komponenten abwarten. Nach der Installation kann die Kabelgarnitur sofort in Betrieb genommen werden.

Demnach gewinnen unter Installateuren Gelmuffen immer mehr an Beliebtheit für die zuverlässige Reparatur schadhafter Stellen im Kabelmantel.

Für verschiedene Bedürfnisse gebaut

Obwohl die drei Gel-Kabelgarniturentypen  Relifix, Relilight und Reliseal der HellermannTyton-Marke RELICON (reliable connection/zuverlässige Verbindung) viele Gemeinsamkeiten teilen, variieren die Anforderungen der Anwendungsbereiche und auch die Durchmesser der Kabel deutlich – z. B. Einleiterkabel von 1 x 10 mm² bis 1 x 50 mm² und 5-adrige Kabel von 1,5 bis 16 mm² bzw. 6 bis 25 mm².

Gel filled cable joints , moulding shells are provided with a film hinge. are made from thick-walled, tough and impact resistant polypropylene (PP)

Die Relifix Gel-Kabelgarnituren sind beispielsweise als universelle Verbindungs- und Abzweiggarnituren für Kunststoffkabel und Leitungen aus PVC, PE, EPR und VPE wie N(A)YY, NYM und H05 geeignet. Die Polypropylenschale der Garnitur ist schlagfest und flammhemmend und sie eignet sich für die Herstellung unter- und überirdischer Kabelverbindungen und
-reparaturen im Niederspannungsnetz in und um Gebäude herum.

 

Das Schritt-für-Schritt-Video der Relifix-Montage sehen Sie hier:

Darüber hinaus liefert HellermannTyton auch zwei weitere montagefertige RELICON Gel-Garnituren-Serien, die sogar hohe Abdichtung nach IP68-Schutzart vorweisen.

Gel filled cable joints RELICON Relilight. light installations, with a specific focus on LED lightingDie kompakten Relilight-Verbindungsmuffen sind für die kleineren Leitungsquerschnitte in der Lichtinstallation konzipiert, die insbesondere bei LED-Beleuchtungssystemen vorkommen. Sie sind ideal für alle Anwendungen, die eine hohe Abdichtung (Schutzart IP68, 1,3 Meter) mit mechanischem Schutz erfordern, wie beispielsweise im Außenbereich und rund um Sanitäranlagen oder Schwimmbecken. Relilight kann sogar im Temperaturbereich von -30°C bis +130°C eingesetzt werden.

 

Wie die Installationsvorbereitung von Relilight aussieht, finden Sie hier:

 

gel cable joints, universal straight-through joints with a protection class IP68
Reliseal gel cable joints are secured and robust partners for the most extreme demands.

Die extrem robusten Reliseal Gel-Kabelgarnituren sind für die höchsten Anforderungen in der Elektroinstallation gebaut. Sie liefern den ultimativen Schutz für elektrische Verbindungen in widrigen Umgebungen, insbesondere im Erdreich und unter Wasser (Schutzart IP68, 10 Meter). Das patentierte Schraubsystem sorgt dabei für eine unübertroffene, integrierte Zugentlastung.

Das Schraubsystem lässt sich nachträglich befestigen und notfalls wieder öffnen.
Sowie bei Relifix als auch Relilight ist das Gel ebenfalls flexibel. Somit wird stets ein Zugang zu den Kabeln gewährleistet, um zum Beispiel Messungen vorzunehmen. Die Stechkanäle verschließen sich danach wieder vollständig.

Fazit: Gel-Verbindungsgarnituren bieten mechanischen Schutz, Isolierung und Abdichtung in einem Arbeitsschritt. Der Installateur spart Zeit und benötigt zur Installation kein Spezialwerkzeug. Die Verbindung kann auch zum späteren Zeitpunkt wieder aufgemacht werden. Besser geht’s nicht!

 

Teilen Sie uns unten im Kommentarfeld mit, wofür Sie bereits Gelmuffen verwenden, damit andere von Ihrer Erfahrung profitieren!

#2743

 

 

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *