August 25, 2015 / Unternehmen

Mein Leben als EdgeClip Kabelbinder (1/3)

Mein Leben als EdgeClip Kabelbinder (1/3)

Hallo, ich begrüße Sie aus dem Motorraum Ihres PKWs! Darf ich mich vorstellen: Ich bin ein EdgeClip Kabelbinder, der T30REC4A. Ich möchte Sie mitnehmen auf eine Reise in den Norden Deutschlands, in meinen Geburtsort Tornesch, und erzählen, wie ich dorthin gekommen bin, wo ich jetzt bin.

Spätestens als ich nach der Produktion in der Kunststoffspritzanlage mit meiner Edelstahlklammer ausgestattet wurde, war mir klar, dass ich einmal an einer ganz besonderen Stelle Kabel bündeln und fixieren werde – als Edge Clip Kabelbinder ist nämlich genau das meine Aufgabe! Dank der Edelstahlklammer kann ich sehr einfach aufgeschoben werden und somit überall dort montiert werden, wo zum Beispiel keine Bohrungen möglich sind.

Schon kurz nach meiner Produktion wurde ich mit meinen Geschwistern abgepackt. Um sicherzustellen, dass wir bei unserer späteren Verwendung Flexibilität und Haltekraft beibehalten, wurden wir vorab mit ein wenig mit Wasser besprüht (Wenn Sie mehr zu den hygroskopischen Eigenschaften meines Materials PA66 wissen wollen, klicken Sie bitte hier).

Als der LKW kam, um uns abzuholen war die Spannung riesig: Wohin werden wir transportiert? Wo werden wir eingebaut?

Antworten auf diese Fragen bekommen Sie im nächsten Newsletter. Vorab sei gesagt: weit sind wir nicht gefahren.

Dieser Text ist der erste Teil einer 3-teiligen Serie und Inhalt des Newsletters 1/2015. Sie sind noch kein Abonnent des HellermannTyton Newsletters? Verpassen Sie keine Neuigkeit aus der Welt des professionellen Kabelmanagements und melden Sie sich hier zum Newsletter an.

Bewerte den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *