August 29, 2018 / Märkte & Industrien, Produktanwendungen

HelaGuard IP-Codes: So finden Sie das passende Kabelschutzsystem für Ihre Anlagen

HelaGuard IP-Codes: So finden Sie das passende Kabelschutzsystem für Ihre Anlagen

Ein typischer Montagmorgen im Winter: Im Straßentunnel, der die Stadt vor Verkehrsbelastung schützen soll, herrscht Stau-Chaos. Meterlange Autoschlangen blasen Mengen von Abgasen in die Luft. Geschmolzener Schnee tropft von den Autodächern und sammelt sich zu Wasserläufen am Straßenrand. Die Temperatur im Tunnel ist eisig. Doch alle Anlagen funktionieren einwandfrei – sie sind mit dem passenden Kabelschutzsystem ausgerüstet. Wie auch Sie das passende System zum Schutz Ihrer Kabel finden, lesen Sie in diesem Artikel.

„Vor kurzer Zeit haben wir einem Kunden im Tunnelbau dabei geholfen, die Verkabelung der Brandschutzanlage auszurüsten“, berichtet Anja-Karolin Schulze, Produktmanagerin bei HellermannTyton. Witterung, starke Temperaturschwankungen und hohes Verkehrsaufkommen stellten dabei besondere Ansprüche an die Dichte des Kabelschutzes. Denn nur eine lückenlose Funktion kann garantieren, dass Verkehrsteilnehmer und Infrastruktur rundum geschützt bleiben.

HelaGuard HGL-SM gerade Verschraubung mit drehendem Außengewinde inkl. Schlauchdichtung. 34560
HelaGuard HGL-SM gerade Verschraubung mit drehendem Außengewinde inkl. Schlauchdichtung.

HellermannTyton überzeugte den Kunden mit einer Kombination aus Sonderentwicklung, Systemlösung und IP-Schutzart: „Wir haben extra passende Verschraubungen nach den Wünschen des Kunden entwickelt. Dadurch verfügt das Kabelsystem des Tunnels jetzt über die höhere Schutzeigenart IP 68, während es vorher bei IP 66 eingestuft war. Die Brandmeldeanlage und der Tunnel sind nun deutlich besser geschützt.“

Welches Kabelschutzsystem für welche Anwendung? Durchblick mit dem IP-Code

HellermannTyton bietet mit seinem HelaGuard-System ein großes Sortiment von Schutzschläuchen und Verschraubungen an. Die IP-Schutzart oder einfach “IP-Code” zeigt im HelaGuard-System an, wie hoch der tatsächliche Schutz gegen das Eindringen von Wasser, Staub oder Fremdkörpern ist. Damit finden Unternehmen die passende Lösung.

IP-Schutzklassen, Checkliste, Fragenkatalog, Stückliste, Kabelschutz
IP-Schutzklassen

Der IP-Code dient auch als wichtiger Wegweiser für Ihre Stückliste: Er ist nach DIN EN IEC 60529 definiert und besteht aus zwei Zahlen, die den jeweiligen Schutzgrad angeben. Die erste Zahl im Code steht für den Schutz vor Fremdkörpern, die zweite beziffert den Schutzgrad vor Wasser. Je höher die Zahl, desto höher der Schutzgrad. „Man muss sich jeweils genau ansehen, ob das Kabelschutzsystem und die geplante Anwendung wirklich zusammenpassen. Dabei beraten wir Unternehmen und entwickeln – wie bei der erwähnten Brandschutzanlage – auch individuelle Lösungen, damit am Ende eine optimale Lösung für den gewünschten Einsatzzweck des Kabelschutzes steht“, erklärt Produktmanagerin Schulze.

Link: Nützlicher Überblick der IP-Schutzgrade vor Fremdkörpern und Wasser

Kabelschutzsysteme aus Kunststoff, Metall und Edelstahl

Aus welchem Material das Kabelschutzsystem besteht, wird durch die Umgebungsverhältnisse bestimmt. Typische Fragen für die Produktmanagerin sind zum Beispiel: „Wie hoch ist die Temperatur? Muss der Kabelschutz hitze- oder wasserbeständig sein? Will ich das System auch draußen einsetzen, muss es also vor eindringenden Fremdkörpern, vor Staub oder UV-Strahlung schützen? Wie sieht es mit der chemischen Beständigkeit aus? Wie viel Kraft wird auf die Kabel und somit auf das Schutzsystem ausgeübt? Braucht das System einen EMV-Schutz?“ (EMV – Elektromagnetische Verträglichkeit.)

319737_850pxDas HelaGuard-System reagiert mit einem umfangreichen Produktportfolio auf unterschiedliche Szenarien. Die Vielzahl an Kunststoff- und Metallschläuchen, Verschraubungen und Zubehör in unterschiedlichen Materialien, Ausführungen und Durchmessern decken nahezu jeden Bedarf ab. Standardlösungen aus Kunststoff, wie die Kunststoffschläuche HG-SW aus Polyamid 6.6, gibt es in mehreren Varianten für verschiedene Einsatzgebiete. Eine wichtige Rolle spielen auch hier die patentierten Kunststoffverschraubungen von HellermannTyton, deren Verschluss besonders abgesichert ist. Er kann nur mit einem Schraubenzieher gelöst werden und ist dadurch bei Belastung und Zug von außen wie gegen Manipulation gesichert.

Kabelschutzsysteme aus Metall für extreme Bedingungen

Auch Metallschutzschläuche und entsprechende Verschraubungen sind Teil des HelaGuard-Systems. Sie schützen gegen Säuren, Hitze und Strahlung. Oft spielt der erwähnte EMV-Schutz für Kunden eine ebenso große Rolle wie der Schutz vor extremen Temperaturen, wie dieses Beispiel eines Ofenherstellers zeigt.

„Wir haben zum Beispiel sehr viele Kunden aus dem Offshore-Bereich, die diese Systeme nutzen“, sagt Anja-Karolin Schulze. Und fügt hinzu: „Unsere Kunden haben außerdem den Vorteil, dass bei unseren Preisen keine Metallzuschläge anfallen. Wir kalkulieren mit Festpreisen.“

Checkliste für Ihr optimales Kabelschutzsystem

Sie sollten den Kabelschutz Ihrer Anlagen bereits in der Konzeptionsphase planen. Dabei entscheidet die Art des Umfelds und der Anwendung darüber, welches HelaGuard-System das Richtige für Sie ist. Die wichtigsten Fragen dazu im Überblick:

  • Wo befinden sich die zu schützenden Kabel?
  • Welchen Temperaturschwankungen ist das System ausgesetzt?
  • Wie hoch ist der Abrieb ohne Schutz?
  • Muss das Kabel zusätzlich vor Witterung und UV-Strahlung geschützt sein? Liegt es im Freien?
  • Muss das System eine hohe Zugkraft haben?
  • Muss der Schutzschlauch schlagfest sein, zum Beispiel, weil es auf dem Boden verläuft?
  • Muss der Kabelschutz gegen Wasser oder eindringende Fremdkörper gesichert sein? Wenn ja, wie stark?
  • Muss der Kabelschutz gegen Schweißspritzer bestehen?
  • Muss das System gegen Öle, Fette, Benzin und Säuren geschützt sein?
  • Welche Beschädigungen sind im Rahmen Ihrer Produktion sonst noch möglich?

Einen Überblick über die einzelnen Systemlösungen und ihre Eigenschaften bietet der detaillierte Produktkatalog, “HelaGuard Schutzschläuche und Verschraubungen Broschüre” auf den Seiten 143-147.

Wo sind HelaGuard-Systeme erhältlich?

Cover_helaGuard_katalog_800-212x300HellermannTyton arbeitet eng mit unterschiedlichen Großhändlern zusammen und schult deren Mitarbeiter, damit der Vertrieb optimal rund um den passenden Kabelschutz beraten kann.

Hier können Sie nach der für Sie passendste Bezugsquelle suchen.

Sie haben Fragen und wünschen eine Beratung für den Kabelschutz Ihrer Maschinen oder Anlagen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, office@HellermannTyton.at !

#3518

Bewerte den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *